Technischer Zug

© by www.taktischezeichen.de

Der TZ ist die taktische Einheit des THW. Der Einsatz erfolgt in modularer Weise, d.h. er kann geschlossen, seine Teileinheiten auch einzeln eingesetzt werden. Dabei werden die Teileinheiten aufgabenorientiert zusammengestellt und eingesetzt.

Der Technische Zug übernimmt alle Aufgaben zur Rettung und Bergung von verletzten, verschütteten, eingeklemmten oder vermissten Personen, sowie der technischen Hilfe. Ferner kann er zur Sicherung von Sachwerten, zum Transport von Bau- und Hilfsstoffen und zur Unterstützung der Feuerwehr bei all ihren Aufgaben herangezogen werden.

Der Technische Zug besteht immer mindestens aus einem Führungsinstrument (Zugtrupp), einer Bergungsgruppe 1 mit flächendeckendem Einsatzpotential und großer Verwendungsbreite und einer Fachgruppe. Eine zweite Bergungsgruppe kann zusätzlich oder alternativ zur Fachgruppe vorhanden sein. Das THW verfügt bundesweit über 13 Typen von Fachgruppen. Überörtliche agierende Fachgruppen haben dabei ihre Schwerpunkte bei:

  • Schadensbekämpfung in der Infrastruktur
  • bei Wassergefahren und -schäden
  • Ortung, Räumung, Elektroversorgung und Beleuchtung
  • Sprengen

 

Überregional einsetzbare Fachgruppen in den Bereichen:

  • Trinkwasserversorgung
  • Ölschadenbekämpfung und Umweltschutz
  • Brückenbau

 

Zwei Fachgruppen des THW werden nicht einem Technischen Zug angegliedert. Sie unterstützen alle Einheiten des THW bei der Führung und Kommunikation sowie bei der Versorgung der THW-Einheiten. Diese Fachgruppen werden dann eingesetzt, wenn der Einsatz aufwächst oder absehbar ist, dass die Kräfte einen längeren Zeitraum gebunden sind.

Hier erfahren Sie mehr über den Technischen Zug in Balingen