TrÜbPl HEUBERG, 07.02.2013, von Wiedemann Thomas, FK Balingen

Kraftfahrzeuggeländelehrbahn der Bundeswehr in Stetten a.k.M.

Zwei Helfer lassen sich einweisen

Am Schmotzigen Donnerstag 2013 erhielten der Zugführer des Technischen Zuges Balingen wie auch der Bereichsausbilder Kraftfahrwesen im Geschäftsführerbereich Tübingen, Führer der Fachgruppe Führung und Kommunikation, eine Einweisung in die Kraftfahrzeug-Geländelehrbahn auf dem Truppenübungsplatz Heuberg.

Die Bundeswehr hat hier ein ideales Übungsgelände für Geländefahrten auf dem Heuberg geschaffen. Grundlage hierfür waren die erhöhten Anforderungen von Kraftfahrern inn Auslandseinsätzen.

Wie auch die Soldaten müssen Kraftfahrer des Technischen Hilfswerk ihre Einsatzfahrzeuge sicher in ungewohnten Verkehrsbereichen, insbesondere auf beschädigten oder unwegsamen Straßen, wir auch auf Straßen, welche augenscheinlich unpassierbar sind, sicher an die Einsatzstelle bringen.

Dies erfordert eine intensie, auf bestimmte Schwerpunkte ausgerichtete, Kraftfahreraus- und Weiterbildung.
Das Übungsgelände zeigt hier vielfältige Möglichkeiten auf, so dass der Kraftfahrer auf diese Anforderungen im Einsatz gut ausgebildet werden kann.

Ziel der Ausbildung soll ein materialschonendes Fahren sein, ohne dass die Einsatzfahrzeuge im Gelände festgefahren werden.

Eine besondere Herausforderung am 07. Februar 2013 war der ca. 20 cm hohe Schnee auf der Übungsanlage, welcher als zusätzliche Herausforderung für die beiden erfahrenen Kraftfahrer. So konnten einige Stationen zwar in Augenschein genommen, jedoch nicht ausprobiert werden. Andere Stationen hingegen mussten im Schnee erst gesucht werden.

Dennoch eine weitere Möglichkeit den Kraftfahrern andere Situationen näher zu bringen, als sie im täglichen Fahren auf der Straße erleben können.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.